Hauptmenue

Die Heiligen Drei Tage

Gründonnerstag, Karfreitag, Ostern


Kreuzweg-Station im Teutoburger Wald
Kreuzweg-Station im Teutoburger Wald-Station im Teutoburger Wald

Kreuzweg zum Jostberg am Karfreitag,

den 14. April 2017

 

Möchten Sie den Kreuzweg einmal in einer anderen Weise gehen? Wir bieten Ihnen für Karfreitag dafür in Bielefeld eine Möglichkeit an:

 

Es ist ein Weg - mehr als eine Stunde ist er lang. Er ist auch nicht nur gemütlich - aber das war der Kreuzweg weder für Jesus, noch für die, welche ihm gläubig oder ungläubig folgten. Wir steigen von Uerentrup aus den Teutoburger Wald hinauf. Die Wege sind je nach Wetter mal fester mal weicher - immer aber so, dass selbst Familien mit Kinderwagen gut mitkommen. Mehr als hundert Menschen werden mit Ihnen unterwegs sein.

 

Dieser Kreuzweg ähnelt einer Kreuztracht im klassischen Sinne: Wir tragen ein großes Kreuz den Berg hinauf. Kinder und Jugendliche zumeist haben auch Zeichen des Leidens Jesu dabei: Purpurmantel, Essigschwamm, Dornenkrone... In einzelnen Stationen beten wir den Gang Jesu auf den Kalvarienberg nach.

 

Wir möchten ein ökumenisches Zeichen setzen:
Treffpunkt ist zunächst um 9.30 Uhr in der ev. Markuskirche, Markuskirchweg 7. Denn einen besonderen Charakter gewinnt unser Kreuzweg dadurch, dass wir ihn mit einigen evangelischen Mitchristen in deren Kirche beginnen.



Am Endpunkt: Jostbergklosterruine

Ziel des Weges ist die Ruine des Jostbergklosters und das Kreuz, das dort aufgestellt ist.

Wir treffen uns hier mit einer Gruppe aus der ev. Gemeinde Ummeln, um gemeinsam die letzte Station zu beten.

(Sie können den Rückweg dadurch abkürzen, dass Sie vorher ein Fahrzeug in der Nähe von Zweischlingen parken oder mit dem Bus aus dem Johannistal zurückfahren.)

Weitere Informationen gerne unter 0521-101643 oder pfarrei@hgbi.de.




Dies war mal...

Sie suchen...